AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Pension Papiermühle und des Gasthofes

 

 

1. Abschluss des Gastaufnahmevertrages

 1.1. Der Gastaufnahmevertrag zwischen dem Gast und der Pension Papiermühle gilt mit der Bestellung des Gastes und der Zusage der Pension Papiermühle als verbindlich abgeschlossen. Dies erfolgt in Schriftform, kann auch mündlich oder telefonisch erfolgen, falls eine schriftliche Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich ist. 

 

2. An- und Abreise

 2.1. Vorbehaltlich gesonderter Vereinbarungen ist der Zimmerbezug ab 14.00 Uhr des Anreisetages möglich und die Zimmerübergabe muß bis 11.00 Uhr des Abreisetages erfolgen. 
2.2. Hiervon abweichende Zeiten bedürfen der vorherigen Absprache mit der Inhaberin. Bitte im Vorfeld der Pension über geänderte Anreisezeiten Bescheid geben, dieses ist auch telefonisch möglich.
2.3. Wenn nicht anders vereinbart, muß die Anreise bis 19.00 Uhr erfolgen. Geschieht dies nicht, kann die Pension anderweitig über die Zimmer verfügen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Reservierungen, die im Voraus bezahlt wurden.

 

3. Leistungen

 3.1. Der vertragliche Leistungsumfang der Pension Papiermühle ergibt sich aus den Prospektangaben oder den getroffenen Vereinbarungen. Aushänge befinden sich in den Zimmern, in unseren Hausprospekten und in Internet.
3.2. Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

4. Zahlungen

4.1. Die Zahlung erfolgt in Bar oder EC-Karte gegen Quittung vor Ort. 
4.2. Bricht ein Gast seinen Aufenthalt vorzeitig ab, bleibt er gleichwohl zur Zahlung des gebuchten Aufenthaltes verpflichtet.

 

5. Stornierung

5.1. Wenn nicht schriftlich anders vereinbart, ist die Stornierung einer getroffenen Reservierung wie folgt möglich:
Für Buchungen unter 7 Übernachtungen gilt folgendes:
Bis 5 Tage vor geplanter Anreise ist die Stornierung kostenfrei möglich
Bei Absage von weniger als 5 Tagen vor der geplanten Anreise sind Stornierungskosten in Höhe von 50% des Gesamtbetrages vom Besteller an die Pension Papiermühle zu zahlen.
Für Buchungen von mehr als 7 Übernachtungen gilt:
Bis 14 Tage vor geplanten Reisebeginn ist die Stornierung kostenfrei möglich.
Bei Absage von weniger als 7 Tagen vor der geplanten Anreise sind Stornierungskosten in Höhe von 50% des Gesamtbetrages vom Besteller an die Pension Papiermühle zu zahlen.
5.2. Reist ein Gast ohne vorher storniert zu haben nicht an, ist er zur Zahlung von 90 % des Übernachtungspreises verpflichtet

 

6. Haftung

6.1. Der Gast oder der Besteller haftet der Pension Papiermühle für die von ihm oder seinen Gästen verursachten Schäden.

 

1. Abschluss des Gastaufnahmevertrages

 1.1. Der Gastaufnahmevertrag zwischen dem Gast und der Pension Papiermühle gilt mit der Bestellung des Gastes und der Zusage der Pension Papiermühle als verbindlich abgeschlossen. Dies erfolgt in Schriftform, kann auch mündlich oder telefonisch erfolgen, falls eine schriftliche Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich ist. 

 

2. An- und Abreise

 2.1. Vorbehaltlich gesonderter Vereinbarungen ist der Zimmerbezug ab 14.00 Uhr des Anreisetages möglich und die Zimmerübergabe muß bis 11.00 Uhr des Abreisetages erfolgen. 
2.2. Hiervon abweichende Zeiten bedürfen der vorherigen Absprache mit der Inhaberin. Bitte im Vorfeld der Pension über geänderte Anreisezeiten Bescheid geben, dieses ist auch telefonisch möglich.
2.3. Wenn nicht anders vereinbart, muß die Anreise bis 19.00 Uhr erfolgen. Geschieht dies nicht, kann die Pension anderweitig über die Zimmer verfügen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Reservierungen, die im Voraus bezahlt wurden.

 

3. Leistungen

 3.1. Der vertragliche Leistungsumfang der Pension Papiermühle ergibt sich aus den Prospektangaben oder den getroffenen Vereinbarungen. Aushänge befinden sich in den Zimmern, in unseren Hausprospekten und in Internet.
3.2. Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

4. Zahlungen

4.1. Die Zahlung erfolgt in Bar oder EC-Karte gegen Quittung vor Ort. 
4.2. Bricht ein Gast seinen Aufenthalt vorzeitig ab, bleibt er gleichwohl zur Zahlung des gebuchten Aufenthaltes verpflichtet.

 

5. Stornierung

5.1. Wenn nicht schriftlich anders vereinbart, ist die Stornierung einer getroffenen Reservierung wie folgt möglich:
Für Buchungen unter 7 Übernachtungen gilt folgendes:
Bis 5 Tage vor geplanter Anreise ist die Stornierung kostenfrei möglich
Bei Absage von weniger als 5 Tagen vor der geplanten Anreise sind Stornierungskosten in Höhe von 50% des Gesamtbetrages vom Besteller an die Pension Papiermühle zu zahlen.
Für Buchungen von mehr als 7 Übernachtungen gilt:
Bis 14 Tage vor geplanten Reisebeginn ist die Stornierung kostenfrei möglich.
Bei Absage von weniger als 7 Tagen vor der geplanten Anreise sind Stornierungskosten in Höhe von 50% des Gesamtbetrages vom Besteller an die Pension Papiermühle zu zahlen.
5.2. Reist ein Gast ohne vorher storniert zu haben nicht an, ist er zur Zahlung von 90 % des Übernachtungspreises verpflichtet

 

6. Haftung

6.1. Der Gast oder der Besteller haftet der Pension Papiermühle für die von ihm oder seinen Gästen verursachten Schäden.

 

 

 

 

AGB´s Gasthof Hermsdorf

1. Vertragsabschluß

1.1. Der Vertrag kommt durch die Vertragsannahme ( Bestätigung ) der Gaststätte an den Veranstalter zustande, dies sind die Vertragspartner.

1.2. Ist der Kunde/ Besteller nicht der Veranstalter selbst oder wird vom Veranstalter ein gewerblicher Vermittler oder Organisator eingeschaltet, so haften diese zusammen mit dem Veranstalter gesamtschuldnerisch für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag.

1.3 .Der Veranstalter gibt zwei Tage vor Termin seine konkrete Personenzahl telefonisch beim Auftragnehmer bekannt.

 

2. Leistungen, Preise, Zahlung

2.2. Die Gaststätte ist verpflichtet, die vom Veranstalter bestellten und von der Gaststätte zugesagten Leistungen zu erbringen.

2.3. Der Veranstalter ist verpflichtet, die für diese Leistungen vereinbarten Preise der Gaststätte zu zahlen.

2.4. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluß und Veranstaltungen vier Monate

und erhöht sich der von der Gaststätte allgemein für derartige Leistungen berechnete Preis, so kann der vertraglich vereinbarte Preis angemessen, jedoch höchstens um 10% erhöht werden.

 

3. Rücktritt der Gaststätte

3.1. Ferner ist die Gaststätte berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls

3.2. Höhere Gewalt oder andere von der Gaststätte nicht zu vertretenen Umstände die Erfüllung des Vertrags unmöglich machen,

3.3. Veranstaltungen unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z.B. des Veranstalters oder Zwecks, gebucht werden,

3.4. die Gaststätte begründeten Anlaß zu der Annahme hat, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen der Gaststätte in der Öffentlichkeit gefährden kann.

 

4. Rücktritt des Veranstalters

4.1. Tritt der Veranstalter erst in der 2. Woche vor dem Veranstaltungstermin zurück, ist die Gaststätte berechtigt, vom vereinbarten Gesamtpreis 35%  in Rechnung zu stellen,  bei

jedem späteren Rücktritt 70% . Mitbringen von Speisen und Getränken

4.2. Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist in unserm Haus nicht gestattet. Im Ausnahmefall ist dem Auftragnehmer mitzuteilen welche Speisen oder Getränke vom Auftraggeber mitgebracht werden. Dafür wird eine Pauschale vom Auftragnehmer erhoben.

 

5. Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Sachen

5.1. Mitgebrachtes Dekorationsmaterial hat den feuerpolizeilichen Anforderungen zu entsprechen. Dafür einen behördlichen Nachweis zu verlangen, ist die Gaststätte berechtigt. Wegen möglicher Beschädigung sind die Aufstellung und Anbringung von

Gegenständen vorher mit der Gaststätte abzustimmen.

5.2. Die mitgebrachten Gegenstände sind nach Ende der Veranstaltung unverzüglich zu entfernen. Unterlässt der Veranstalter das, darf die Gaststätte die Entfernung und Lagerung zu Lasten des Veranstalters vornehmen.

 

6. Haftung des Veranstalters für Schäden

6.1. Der Veranstalter haftet für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch Veranstaltungsteilnehmer, sonstiger Dritte aus seinem Bereich oder ihn selbst verursacht werden.

 

7. Zahlungsbedingungen

EC-Karte oder Barzahlung, ohne Skonto, am bestellten Tag

Zahlung auf Rechnung, - nur nach vorheriger Absprache mit dem Auftragnehmer.